MENU
  • Unsere Tees
  • La Collection Compagnie Coloniale
  • Detoxtee
  • Süßes zum Tee
  • Tee-Zubehör
  • Schokolade/Kakao
  • Kaffeespezialitäten
  • Süßwaren
  • Feinkost
  • Geschirr/ Porzellan

Darjeeling

Im Nordosten Indiens, an der Grenze zu Nepal, Sikkim und Bhutan, liegen die über achtzig Teegärten von Darjeeling an den Südhängen des Himalaya in ca. 1.000-2.400m Höhe. Die Darjeelings sind zweifellos die berühmtesten und edelsten Spitzentees, da das bergige Terrain nur traditionelle Erntemethoden zuläßt und somit die außergewöhnliche Qualität des Tees bewahrt bleibt. Der Teeanbau in Darjeeling ist ungefähr 150 Jahre alt. Dr. Campbell, ein dort ansässiger Arzt, pflanzte Teesamen in seinem Garten in "Beechwood, Darjeeling" auf ca. 2.500m über normal Null. Was zunächst als Experiment angesehen wurde, nahm die Regierung Indiens 1847 in ihren Entwicklungsplan für den dortigen Landstrich auf. Die ersten kommerziell genutzten Teegärten, die von den Briten betrieben wurden, waren "Tukvar", "Steinthal" und "Aloobari". 1852 wurden die ersten Pflanzen ausgesetzt. Es wurden ausschließlich Samen verwendet, die aus staatlichem Anbau stammten. Zur Zeit existieren in Darjeeling 86 Gärten, die Tee auf ungefähr 19.000 ha anbauen. Die jährliche Ernte beläuft sich auf 10 - 11 Millionen Kilogramm.